Weider Pure Creatine:
Beim Creatin Test hatten wir die mit Abstand leichteste Entscheidung welches Supplement wir zum Testsieger küren. Das Weider Pure Creatine bietet einfach alles und hat keine Schwächen. Es bietet 100% Kreatin-Monohydrat von exzellenter Qualität. Der neutrale Geschmack ist für ein Kreatin auch sehr angenehm und lässt sich auch so auch in Wasser aufgelöst noch gut trinken. Machen Sie bloss nicht den Fehler und “sparen” Geld beim Kauf eines günstigeren Kreatin. Das Weider Pure Creatine kostet hochgerechnet grademal 11 Cent pro Tag. “Soviel” Geld sollte wohl wirklich jedem sein Körper wert sein. Denn vorallem bei Kreatin Supplements gibt es viele mit minderwertiger Qualität und gepunschter Zusammensetzung. Das Weider Pure Creatine ist einfach perfekt. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Früher war Creatin (oder auch Kreatin genannt) nur bekannt in der Hochleistungssport Szene. Doch mittlerweile nutzen auch immer mehr Menschen das Nahrungsergänzungsmittel. Das hat auch seinen Grund. Richtig eingesetzt kann eine Creatinkur gewaltige Fortschritte beim Muskelaufbau bringen. Doch was ist Creatin überhaupt? Kreatin ist ein körpereigener Stoff und befindet sich in allen Muskelzellen. Es hilft beim Muskelaufbau da es vorallem den Regenerationsprozess um einiges beschleunigt. Und wie jeder mittlerweile wissen sollte werden beim Regenerien die Muskeln aufgebaut und nicht beim Training. Kreatinpulver sind zwar nicht zwingend nötig da auch in normaler Nahrung Creatin vorhanden ist. Vorallem in Fleisch. Aber es kann schwer sein durch die normale Ernährung die nötige Kreatinmenge abzudecken. Und hier kommen dann die Kreatinpulver oder Creatintabletten ins Spiel. Diese bringen Ihnen eine konzentrierte Menge an hochwertigen Creatin und sind auch noch sehr kostengünstig. Doch auch bei Creatinpulvern gibt es schwarze Schafe. Vorallem hier müssen Sie sich vorher informieren, denn bei Kreatin von minderwertiger Qualität kann es auch zu Nebenwirkungen kommen. Dabei muss hochwertiges Creatin nichtmals teuer sein. Wir haben für Sie übersichtlich die besten Creatin Supplements zusammengestellt. Entnehmen Sie unserer Vergleichstabelle den Creatin Testsieger 2015.

Creatin Einnahmetipps

Wer Creatin zu sich nimmt sollte viel Wasser trinken. Viel Flüssigkeit fördert die Aufnahme des Kreatin im Körper und bringt es so schneller in die Muskulatur. Wichtig ist auch wenn Sie das Kreatinpulver mit Wasser gemixt haben es auch schnell zu trinken da Kreatin nicht stabil bleibt in Wasser aufgelöst. Kleiner Tipp: Wenn Sie Kreatin mit Saft einnehmen wird es noch schneller in die Muskelzellen befördert. Wann Sie das Creatin einnehmen ist nicht ganz so wichtig, doch wenn Sie können empfehlen wir es direkt nach dem Training zu nehmen.

Nebenwirkungen von Kreatin

Gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen gibt es bei Kreatin nicht. Nur vielleicht ein paar kleine Unannehmlichkeiten wie zum Beispiel Blähungen oder ein wenig Übelkeit. Falls bei Ihnen vermehrt Muskelkrämpfe auftreten sollten können Sie die mit Einnahme von Magnesium Tabletten entgegenwirken. Bei einer Kreatinkur gibt es eine erhöhte Wassereinlagerung in den Muskeln. So werden sie anfangs durch die Wassereinlagerungen ein paar Kilo mehr auf die Waage bringen. Dies ist aber nicht schlimm und lässt Ihre Muskeln sogar größer wirken. Nach dem Ende der Kreatinkur verschwindet die erhöhte Wassermenge auch wieder aus dem Körper.